Zum Inhalt springen

Klimaaufbruch Traunstein Jetzt

Achtung!

Gelegentlich werden wir gefragt:
Ist noch genug Geld für Kindergärten, Schulen und das Schwimmbad da…?

Natürlich, wenn geschickt gewirtschaftet wird und alle Fördermittel genutzt werden. Keine Kommune, die ambitionierten Klimaschutz betreibt, muss auf den Bau von Kinderkrippen oder Betrieb eines Schwimmbades verzichten! Das beweisen all die Städte, die bereits auf dem Weg der Klimaneutralität sind, wie z.B. Soest, das bis 2030 vollkommen klimaneutral sein will. Die Stadt Traunstein täte gut daran, sich mit ökologisch erfolgreichen Städten zu vernetzen und Know-How zu sammeln. Die Handlungsfelder bei der Finanzierung der Klimawende sind vielfältig:

Kreativität ist gefragt, nicht Panikmache. Wir werden uns auch weiterhin Kindergärten und ein Schwimmbad leisten können. Nur eines können wir uns nicht leisten: Jetzt nicht mit voller Kraft die Energiewende in Angriff zu nehmen. Und darum geht es bei der Abstimmung am 29. Mai.


Wo finde ich denn das Impressum auf dem Flyer?

Auf dem Flyer ist unsere Internetseite angegeben. Hier kann das Impressum eingesehen werden und über eine E-Mail-Adresse Kontakt aufgenommen werden.


Sind die Unterstützer auf dem Flyer wirklich alle in Traunstein wahlberechtigt?

Nein, aber sie wirken teils seit Jahrzehnten in Traunstein und gehören zur Stadt dazu.


Weitere Fragen beantworten wir gerne Samstags am Infostand auf dem Maxplatz oder bei den Vorträgen.